Quo Vadis Selfie Stick?

Was ist eigentlich ein Selfie-Stick? Was kann man damit machen und warum zum Teufel braucht das heute jeder? Neuerdings sieht man keine Touristen mehr die andere Leute bitten, ein Foto von ihnen zu machen, alle halten sie einen metallernen Stab in die Luft und lassen sich dann von ihrem Handy fotografieren. Brauche ich einen Selfie Stick?

selfie-stick-schwarz

SelfieSticks sind im Prinzip nichts anderes als der verlängerte Arm unserer Selbstverleibtheit, sie helfen uns auf den Bilder noch besser auszusehen als vorher aussehen zu lassen. Aber beschäftigen wir uns neben den sozialen auswirkungen mal mit den technischen Eigenschaften von einem SelfieStick. In den meisten SelfieStick Tests wird drauf geachtet, dass die Halterungen qualitativ gut sind und die Fernbedienung gut funktioniert, denn das sind die Hauptkomponenten dieser stäbe. Ein Handy, besser: Smartphone oder kleines Tablet wird in eine Halterung eingespannt, dabei ist es besonders wichtig, dass die Halterung das Smartphone so gut wie möglich festhält, sonst kann es schon mal vorkommen dass man die typischen Selfie-Stick-Kopfschmerzen bekommt. Und zwar genau dann wenn man gerade mal wieder ein Duckface macht und einem dann der Klotz von Handy auf den Kopf fällt.

Immer öfter kommen Leute mit einer dicken Beule an der Stirn zum Arzt, weil ihnen das mobile Endgerät auf seine eigene Art und weise mitgeteilt hat, dass ihr Verhalten nervig ist. Tja, auch die Technik hat geschmack und will nicht endlos mit ansehen müssen, was Menschen mit ihr veranstalten. Spaß beiseite, einfach auf eine gute Halterung achten, damit kein Unfall passiert und man danach nach einem Ersatzdienst für gesprungene Displays ausschau halten muss.

Der zweite wichtige Punkt: Die Fernbedienung, denn ohne die ist der ganze Stab wertlos.Müsste man das handy am Stab auch noch selber bedienen, wäre der Effekt ja quasie wieder hinüber. Bei den Fernbedienungen unterscheidet man zwischen kabellosen und kabelgebundenen. Kabellose Fernbedienungen funktionieren über Bluetooth, das Handy wird mit dem Stab gekoppelt und schon kann man über den SelfieStick die Kamera steuern. So einfach kann und sollte es funktionieren, nur was tun wenn die Technik mal wieder nicht funktioniert? Oft spinnt das Bluetooth mal wieder und es lässt sich einfach keine Verbindung herstellen. Das ist nervig, kommt leider viel zu oft vor. Die Lösung lautet: Kabel. Mit einem kleinen Kabel das man in den Kopfhörerausgang steckt, wird die Kamera mit dem Selfiestick verbunden. Drückst du auf den Knopf an der Stange wird das Foto gemacht. So einfach kann das mit Hilfe eines Kabels funktionieren.

 

Fortschritt durch Technik?